Excel-2010-Tipp: Pivot-Tabellen besser Filtern mit Datenschnitten (Slices)

Pivot-Tabellen besser filtern mit Datenschnitten in Excel 2010Pivot-Tabellen erleichtern die Arbeit mit umfangreichen Tabellen: Große Datenmengen lassen sich damit in unterschiedlichen Sichten darstellen und bequem analysieren. Zunächst geben Sie dazu Filter-Regeln an, um so einen Pivot-Bericht zu erstellen, der genau die gewünschten Informationen anzeigt. Was dabei gerade gefiltert wird, ist jedoch nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Mit der neuen Funktion Datenschnitte (in der englischsprachigen Version Slices) bietet Excel 2010 mehr Möglichkeiten: Sie können die Filter mit einem Mausklick anwenden und sehen sofort, welche Filter gerade aktiv sind.

Um die Funktion Datenschnitte ausprobieren können, sind erst einmal passenden Daten erforderlich. Solche hält Excel in seinen Beispielsvorlagen parat – am besten verwenden Sie dort die Vorlage „Umsatzbericht“. Gehen Sie dazu auf „Datei“ und „Neu“, klicken Sie auf „Beispielsvorlagen“, wählen Sie „Umsatzbericht“ aus, und klicken Sie auf „Erstellen“.

So erstellen Sie eine Pivot-Tabelle mit Datenschnitten

  1. Die anhand der Vorlage „Umsatzbericht“ erstellte Excel-Arbeitsmappe enthält weder Produktnamen, Kundennamen noch Quartalszahlen. Gehen Sie daher zuerst auf die Registerkarte „Einfügen“ und klicken Sie in der Gruppe „Tabellen“ auf „PivotTable“. Es öffnet sich das Fenster „PivotTable erstellen“. Unter „Tabelle oder Bereich auswählen“ ist für die Beispieltabelle bereits der richtige Bereich „Quelldaten!$A$1:$F$278“ eingetragen. Wenn nicht, korrigieren Sie die Angaben. Klicken Sie dann auf „OK“.Pivot-Tabelle in Excel 2010 erstellen
  2. Sie sehen jetzt ein neues Arbeitsblatt, in dem Sie die Daten für die Pivot-Tabelle festlegen. Im rechten Bereich des Fensters unter „PivotTable-Felder“ wählen Sie die Felder aus, die Sie dem Bericht hinzufügen möchten, beispielsweise „Produkt“, „Kunde“ und „Qrtl 1“. Excel erstellt dann einen Pivot-Bericht mit diesen Daten.
  3. Klicken Sie auf eine Zelle im Berichts-Bereich (zum Beispiel unter “Zeilenbeschriftungen”) und dann auf die Registerkarte „Einfügen“. In der Gruppe „Filter“ klicken Sie auf „Datenschn.“. Es öffnet sich das Fenster „Datenschnitt auswählen“. Aktivieren Sie hier die Klickbox vor „Produkt“ und „Kunde“ und klicken Sie auf „OK“.
  4. Excel 2010 hat jetzt zwei Datenschnitt-Bereiche in das Arbeitsblatt eingefügt. Sie können diese an eine sinnvolle Position verschieben und auch die Größe anpassen, indem Sie mit der Maus am Rahmen ziehen. In der Gruppe „Datenschnitt-Formatvorlagen“ klicken Sie bei Bedarf eine Vorlage an und ändern damit die Farbe eines Datenschnitt-Bereichs.

Die Daten im Pivot-Bericht lassen sich jetzt ganz einfach Filtern. Klicken Sie einfach ein Produkt an, beispielsweise „Filo Mix“. Die Schaltfläche ändert ihre Farbe und symbolisiert damit den aktiven Filter. Klicken Sie dann in der Datenschnitt-Liste „Kunde“ beispielsweise auf „BERGS“. Der Pivot-Bericht enthält dann nur noch das gewählte Produkt und den gewählten Kunden. Wenn Sie die Strg-Taste gedrückt halten und dann mehrere Schaltflächen nacheinander anklicken, können Sie mehrere Produkte oder Kunden auswählen. Über das kleine Filtersymbol rechts oben über der Datenschnitt-Liste deaktivieren Sie den Filter wieder.

Download: Beispieltabelle Umsatzbericht zum Thema Datenschnitte in Excel 2010

So filtern Sie mehrere Pivot-Tabellen mit Datenschnitten

Datenschnitte in Excel 2010 zum Filtern mehrere Tabellen verwendenDatenschnitte lassen sich auch auf zwei Pivot-Tabellen gleichzeitig anwenden. Damit erhalten Sie einen noch besseren Überblick über die gewünschten Informationen.

  1. Erstellen Sie eine Pivot-Tabelle und Datenschnitte wie beschrieben. Kopieren Sie die Pivot-Tabelle und fügen Sie die Kopie mit einigen Spalten Anstand ein. Legen Sie für die Kopie andere Felder fest, als im Original.
  2. Klicken Sie in eine beliebige Zelle der eben eingefügten Kopie. Klicken Sie unter „PivotTable-Tools“ auf „Optionen“ und dann in der Gruppe „Sortieren und Filtern“ auf den kleinen Pfeil unter „Datenschnitt einfügen“. Wählen Sie im Menü „Datenschnittverbindungen“. Aktivieren Sie die Klickboxen vor den Datenschnitten, die Sie verknüpfen möchten.

Wenn Sie jetzt in der Datenschnitt-Liste auf eine Schaltfläche klicken, wirkt sich der Filter auf beide Pivot-Tabellen aus.
Download: Beispieltabelle zum Thema Datenschnitte in Excel 2010 auf mehrere Tabellen anwenden herunterladen

1 Kommentar zu Excel-2010-Tipp: Pivot-Tabellen besser Filtern mit Datenschnitten (Slices)

  1. Hallo;)
    danke für die ausführliche Beschreibung, hat super geklappt!;) vor allem das beispiel war auch hilfreich!
    Hier http://www.excel-helfer.de/eine-pivottabelle-erweitern-in-excel-2010-2.html habe ich auch noch einen interessanten blog gefunden, der das thema aufgreift;)
    Lg Susi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



*