Forrester-Zahlen zur Sharepoint-Verbreitung – vorgestellt auf der Sharepoint-Konferenz 2011

forrester-logoAuf der letzwöchigen Sharepoint-Konferenz in Anaheim stellte Forrester-Analyst Rob Koplowitz neue Untersuchungsergebnisse zur Sharepoint-Akzeptanz vor, wie etliche Blogs berichten. Titel der Session war "Best Practices in SharePoint 2010 Adoption and Migration”, und die darin vorgetragenen Zahlen beruhen auf einer aktuellen Umfrage unter knapp 1000 Sharepoint-2010-Kunden, die teilweise mit Produktions-, teilweise mit Testumgebungen arbeiten.

Hier einige quantiative Aussagen aus den von Forrester erhobenen Umfrageergebnissen:

  • Die meisten Befragten, nämlich 65 Prozent, setzen Sharepoint 2007 ein, die (teilweise überlappende) Einsatzquote der aktuellen Version 2010 liegt bei 57 Prozent. Windows Sharepoint Services und Sharepoint Foundation sind bei 25 Prozent der Unternehmen in Betrieb, elf Prozent verwenden noch den Sharepoint Portal Server 2003. Neun Prozent beziehen Sharepoint als Cloud Service über die Business Productivity Online Suite (BPOS), vier Prozent arbeiten schon mit Office 365.
  • 81 Prozent der befragten Unternehmen betreiben Sharepoint “On premises” im eigenen Rechenzentrum.
  • 19 Prozent aller Sharepoint-Kunden sind Unternehmen mit 1000 bis 4999 Mitarbeitern, zehn Prozent sind Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeiter, sechs Prozent haben weniger als 100 Mitarbeiter. Großkonzerne mit mehr als 100.000 Mitarbeitern stellen einen 16-Prozent-Anteil an der Kundenbasis – angesichts einer an der Gesamtzahl aller Unternehmen geringen Zahl an Großunternehmen deutet das auf eine hohe Durchdringung in diesem Umfeld hin (sofern die Umfrage einigermaßen repräsentativ ist).
  • Befragt nach den besten Möglichkeiten der Funktionserweiterung ihrer bestehenden Umgebungen nannten 33 Prozent BI und Analytics (“geplant, aber noch nicht ausgerollt”), 23 Prozent planen demnach Extranets.
  • Bei 79 Prozent der Befragten erfüllt SharePoint die Erwartungen der IT, bei 73 Prozent die Erwartungen der Business-Manager.

Eingehende Suchbegriffe:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



*