Windows Phone 8 vorgestellt: Microsoft baut Funktionen kräftig aus – und kappt die WP7-Kompatibilität

Windows Phone 8 - Neues Design für den Start-BildschirmNur einen Tag nach der spektakulären Vorstellung des Surface-Tablets hat Microsoft auch für seine Smartphone-Plattform wichtige Neuerungen vorgestellt. Windows Phone 8 (Codename Apollo) wird ein komplett neues Fundament erhalten – an die Stelle des aktuellen Windows-CE-Betriebssystemkerns in Windows Phone 7 tritt nun der Kern des PC-Betriebssystems Windows 8. Die bittere Pille für Nutzer aktueller Windows-Phones: WP8 wird definitiv nicht auf Nokia Lumia 800 und Co. laufen, es wird jedoch eine Aktualisierung des bisherigen Systems auf WP 7.8 geben. WP8 soll im Herbst erscheinen, mit Unterstützung der vier Hersteller Nokia, HTC, Samsung und Huawei.

Windows Phone 8 Start ScreenIn seinen Bemühungen um die Integration der verschiedenen Geräte- und Systemplattformen macht Microsoft einen weiteren Schritt nach vorne. Vereinfacht gesagt läuft zukünftig auch auf Windows Phones ein PC-Betriebssystem. Zwar wird es keine unmittelbare Anwendungskompatibilität geben, doch aufgrund vieler Code-Gemeinsamkeiten sollen Entwickler in der Lage sein, Metro-Apps vom Desktop mit wenig Aufwand auf Handys zu portieren. Mit dem Systemwechsel kommen auch einige – teilweise längst erwartete – Hardwarefunktionen dazu, so beispielsweise höhere Bildschirmauflösungen, Multi-Core-Unterstützung oder Micro-SD-Karten.

Kein Update für WP7-Phones möglich

Joe Belfiore, Windows-Phone-Chef, verkündet die WP8-NeuigkeitenDie seit längerem anhaltenden Spekulationen über die Upgrade-Fähigkeit von Windows Phone 7 sind damit seit gestern auch vom Tisch. Weder die aktuellen Nokia-Geräte Lumia 800 und 900 noch jene der anderen Hersteller werden sich auf WP8 aktualisieren lassen. Microsoft nennt Hardware-bezogene Gründe dafür, etwa das Fehlen von Multi-Core- und NFC-Fähigkeit. Um die bestehenden WP7-Benutzer nicht ganz im Regen stehen zu lassen, kündigten die Redmonder ein Update auf 7.8 an. Dieses soll einige Funktionen von WP8 wie beispielsweise das überarbeitete Startseiten-Design bringen. Es soll kurz nach dem WP8-Start erscheinen.

Der Windows-Phone-Chef Joe Belfiore betonte, dass alle aktuellen WP7-Apps auf WP8 laufen werden. Umgekehrt werden auf WP8 optimierte Apps allerdings nicht auf WP7 laufen. Microsoft wird zudem alle existierenden Apps im Marketplace für WP8 aus Optimierungsgründen neu kompilieren – die Entwickler müssen dazu jedoch nichts tun.

Die wichtigsten Neuerungen von Windows Phone 8:

  • Mit Windows-8 geteilter Windows-Kern
  • Gemeinsame Treiber für Windows 8 und WP8
  • Multi-Core-Unterstützung
  • Near Field Communication (NFC)
  • Entfernbare Micro-SD-Karten
  • Neue Bildschirmauflösungen WVGA und WXGA (1280×768 und 1280×720) – neben der aktuellen 800 x 480
  • Nokia Maps für alle Geräte als Ersatz für Bing Maps
  • Internet Explorer 10
  • Bessere Spracheingabe
  • Volles Multitasking
  • Integrierte VoIP-Unterstützung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



*