Big Data mit Excel: Neues Data Explorer Add-in eröffnet Zugriff auf beliebige interne und Web-Datenquellen

Share Button

Excel Data ExplorerMicrosoft baut mit der neuen Office-Generation 2013 auch die Business-Intelligence-Funktioen massiv aus. Im Zentrum steht natürlich Excel, das mit dem Data Explorer nahezu unbegrenzte Importmöglichkeiten für Daten lokaler Systeme und aus dem Web erhält. Für Excel-Jongleure erweitert sich damit die Bandbreite möglicher Quelldaten massiv – von Textdateien über Datenbanken und Azure bis zu Active Directory, Facebook und Big-Data-Lösungen wie Hadoop. In einem Video zeigt Microsoft einen kurzen Überblick über die neuen Möglichkeiten:


Hier zum Download der Preview des Excel Data Explorers.

Der Excel-Ticker hat sich das Tool bereits näher angeschaut und drei Beispielszenarien durchprobiert: Das Einlesen einer Ordnerstruktur der lokalen Festplatte, das Abrufen eine Website der vergangenen Fußballweltmeisterschaften innerhalb der Wikipedia sowie eine Auswertung des eigenen Facebook-Accounts.

Über Wolfgang Miedl 660 Artikel
Microsoft-Beobachter seit Windows 1.0. Über führende IT-Medien wie PC Welt und Computerwoche bei Business- und Technologiethemen gelandet. Seit 2003 freier IT-Journalist und Kommunikationsberater. Aus der jahrelangen intensiven Arbeit rund um Microsoft entwickelte sich der Fokus auf Sharepoint und Collaboration, der Ende 2010 in Sharepoint360.de mündete. Seitdem dreht sich hier mit diversen Autoren und Unterstütztern alles um Anwender-, Business- und Strategiethemen rund um Office 365, SharePoint und verwandte Portal- und Kollaborationsplattformen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*