Neue Office Updates erweitern Onenote-2010 um Skydrive-Integration und bessere Synchronisation

110118_Microsoft_OneNote_2010_IconMicrosoft hat fünf Updates für Office 2010 veröffentlicht, die neben Sicherheits-Patches auch neue Funktionen bringen. Speziell Onenote 2010 erhält eine interessante funktionale Aufwertung, indem unter anderem die Verknüpfung mit Cloud-basierenden Dokumenten auf Skydrive nun deutlich einfacher vonstatten geht. Auch für Outlook 2010 steht eine Aktualisierung bereit.


Onenote hat eine interessante Entwicklungskurve hinter sich: Ursprünglich positionierten die Redmonder das Notizmultitalent mit seinen freien Gestaltungsfunktionen als logische Softwareergänzung für die stiftbedienten Tablet PCs. Nachdem es die iPad-Ahnen jedoch nie aus ihrer Marktnische schafften, mussten neue Einsatzszenarien her – und die entdeckte der Softwarehersteller zunehmend im Bereich multimedialen Sammelns und Organisierens in vernetzten Umgebungen. Bei Erscheinen von Onenote 2010 wirkte diese Weiterentwicklung schon recht überzeugend: Man konnte seine Notizbücher wahlweise lokal, im LAN oder auf Windows Live (Skydrive) speichern. Letzteres Variante erschien als besonders attraktiv, weil man auf diese Weise wirklich an jedem Ort auf jedem PC Zugriff auf seine Daten hatte. (Wie die Komplettintegration mit Office 365 und Windows Phone 7 funktioniert, erklärt dieser Beitrag.)

Einen zusätzlichen Trumpf spielte Microsoft schließlich im vergangenen Jahr mit der in Office Web Apps enthaltenen Browser-Version. Dem Ideal eines Notizbuch-Tools für alle Lebenslagen und Clients kam man damit schon recht nahe. Allerdings plagte Onenote die Nutzer nach wie vor mit gewissen Konfigurations- und Synchronisatonsmängeln. Wer etwa ein Dokument aus Skydrive öffnen wollte, musste zuerst im Browser durch Skydrive navigieren.

Onenote jetzt mit direktem Skydrive-Zugriff

Erweiterter Öffnen-Dialog zeigt nun auch SkydriveDas aktuelle Office-Update bindet nun Skydrive direkt ein: Im Datei-Reiter steht dafür die Funktion “Aus dem Web öffnen” bereit. Hier werden alle Notizbücher aus Skydrive anzeigt, die noch nicht in Onenote geöffnet und somit in der linken Notizbuchspalte gelistet sind.

Onenote 2010 - Update für die SynchronisationEine weitere Verbesserung betrifft die Synchronisation von Notizbüchern, die jetzt übersichtlicher geraten ist. Synchronisationsfehler, die immer mal wieder auftauchen, lassen sich damit einfacher identifizieren und beheben.

Microsoft stellt die Aktualisierungen über Windows Update zur Verfügung. Um in den Genuss der automatischen Office-Updates zu kommen, muss diese Option in der Windows-Update-Konnfiguration aktiviert sein. Alternativ stellt Microsoft auch einzelne Downloadpakete zur Verfügung. Für das Onenote-Update müssen folgende vier Pakete heruntergeladen werden :

Download KB 2553181
Download KB 2553455
Download KB 2553310
Download KB 2553290

Ein weiteres Update für Outlook 2010 ist unter dieser Nummer erhältlich: KB2553323. Die komplette Liste mit diesen Aktualisierungen stammt von Microsofts Office-Update-Blog.

32 und 64 Bit bezieht sich übrigens auf die Office-Version. Die meisten Anwender benutzen aus gewissen Kompatibilitätsgründen auch unter Windows 64Bit Office 32 Bit. (nähere Details dazu in diesem Blogbeitrag). Weitere Informationen zu diesem und anderen Onenote-Themen bietet das Onenote-Blog.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*