Office-2010-Tipp: Ungespeicherte Dateien nach Absturz wiederherstellen | Sharepoint360.de

Office-2010-Tipp: Ungespeicherte Dateien nach Absturz wiederherstellen

Word 2010 bietet die Wiederherstellung ungespeicherter Dokumente anProgrammabsturz, Speichern vergessen oder Stromausfall – damit hat fast jeder schon seine Erfahrungen gemacht und dabei Daten verloren. Wenn Sie Office 2010 einsetzen, sollte das der Vergangenheit angehören. Dieser Tipp zeigt Ihnen, auf welche Programm-Einstellungen Sie achten müssen und wie Sie Ihre Dateien wiederherstellen können.

Im Office 2010-Paket bieten Word 2010, Excel 2010 und PowerPoint 2010 eine Funktion zur automatischen Wiederherstellung von Dateien. Ist diese aktiv, speichern die Programme die geöffneten Dateien in festgelegten Intervallen. Die Auto-Wiederherstellung ist jedoch kein Ersatz für das manuelle Speichern. Sie sollten in jedem Fall während der Arbeit an einem Dokument regelmäßig auf die Schaltfläche „Speichern“ in der Schnellstartleiste klicken. Oder Sie verwenden die Tastenkombination Strg + S. Wenn Sie aber keine Gelegenheit mehr haben Ihre Arbeit zu speichern, können Word, Excel und PowerPoint Ihre Daten so gut wie möglich schützen.

So prüfen und ändern Sie die Programm-Einstellungen für die Auto-Wiederherstellung

  1. Gehen Sie auf „Datei“, klicken Sie auf „Optionen“ und dann auf „Speichern“. Word 2010 Optionen für die Autowiederherstellung
  2. Unter „Dokumente speichern“ sollte die Option „AutoWiederherstellen-Informationen speichern alle 10 Minuten“ aktiviert sein. Sie können hier auch ein kürzeres Intervall einstellen. Dann speichert das Programm die Datei häufiger, womit sich das Risiko des Datenverlustes reduziert.
  3. Aktivieren Sie außerdem die Option „Beim Schließen ohne Speichern die letzte automatisch gespeicherte Version beibehalten“. Das schützt vor allem beim versehentlichen Schließen des Programms, wenn die Datei noch nicht gespeichert wurde.

So stellen Sie ungespeicherte Dateien wieder her

  1. Wenn ungespeicherte Dateien vorhanden sind, melden sich Word, Excel oder PowerPoint in der Regel nach dem Programmstart automatisch. Sie sehen dann das Fenster „Dokumentwiederherstellung“. Klicken Sie hier auf die gewünschte Datei, um sie zu öffnen. Prüfen Sie den Inhalt und speichern Sie die Datei.
  2. Word 2010: Wiederherstellung einer ungespeicherten DateiSollte die Dokumentwiederherstellung nicht auftauchen, haben Sie die zuletzt bearbeitete Datei möglicherweise überhaupt noch nicht gespeichert. In diesem Fall klicken Sie auf „Datei“ und dann auf „Zuletzt verwendet“. In Word 2010 klicken Sie dann auf „Nicht gespeicherte Dokumente wiederherstellen“, in Excel 2010 heißt die Schaltfläche „Nicht gespeicherte Arbeitsmappen wiederherstellen“ und in PowerPoint 2010 „Nicht gespeicherte Präsentationen wiederherstellen“. Das Programm zeigt Ihnen dann den Ordner mit den Ordner „UnsavedFiles“. Wählen Sie die gewünschte Datei aus und klicken Sie auf „Öffnen“. Sie erhalten dann die Meldung „Wiederhergestellte nicht gespeicherte Datei“ in der „Business-Leiste“ über dem Dokument. Klicken Sie hier auf „Speichern unter“, um die Datei zu speichern.
  3. Sie haben ein Dokument zwar einmal gespeichert haben, es dann aber geändert und nicht erneut gespeichert? In diesem Fall öffnen Sie die Datei wie gewohnt, gehen auf „Datei“ und dann auf „Informationen“. Unter „Versionen“ sollte eine Liste mit automatisch gespeicherten Dateien zu sehen sein. Die Version der Datei, die ohne zu speichern geschlossen worden ist, trägt den Hinweis „(bei Schließen ohne Speichern)“. Klicken Sie diese an, um sie zu öffnen. In der „Business-Leiste“ können Sie dann auf „Vergleichen“ klicken und prüfen, ob die letzten Änderungen in der Datei enthalten sind. Sie müssen dann nur noch auf „Wiederherstellen“ klicken, um die letzte Version der Datei zurückzuholen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*