http://wlacgallery.org/?kisd=bus-650-week-5-assignment bus 650 week 5 assignment

Windows 8 App-Store: Microsoft revolutioniert den PC-Softwarevertrieb [für COMPUTERWOCHE] | Sharepoint360.de

Windows 8 App-Store: Microsoft revolutioniert den PC-Softwarevertrieb [für COMPUTERWOCHE]

research paper structure example

http://oakstop.com/?gefest=psy-101-introduction-to-psychology-pdf&81a=13 psy 101 introduction to psychology pdf


http://www.improfiel.be/?t=2010-essay-contests-for-college-students&2f2=35 2010 essay contests for college students

Microsoft startet mit Verspätung

iscom 305 assignment Um zu ermessen, welche Marktchancen ein Windows-Store haben wird, ist zunächst einmal die duale Windows-8-Strategie zu berücksichtigen. Ganz eigene Spielregeln wird es beispielsweise für die Tablet-Variante Windows on ARM geben (siehe Kasten „Windows on ARM“). Solche Geräte kommen am Windows Store überhaupt nicht vorbei, sie werden hierüber komplett mit Software, Treiber und Updates versorgt. Auf der klassischen x86/64-Schiene hingegen können die Anwender weiterhin wählen, ob sie Metro-Software über den Windows-Store beziehen oder weiterhin klassische Wege der Softwareinstallation nutzen wollen.

gbm/489 week 4 „Windows 8 steht und fällt mit dem App-Store“

http://oakstop.com/?gefest=sci-230-genetics-worksheet&25f=05 sci 230 genetics worksheet

busi 342 exam 1

Höhere Provisionen als Köder

http://misterharder.com/tag/interview/ essays on song analysis So erlaubt der Windows-Store neben den Bezahl-Apps auch Abonnements sowie „In-App-Purchase“, also den Verkauf von Leistungen innerhalb einer App, ohne den Umweg über den App-Store. Oppermann hält das für einen geschickten Schachzug: „Microsoft steigert die Attraktivität für die Entwickler, indem es auf Provisionen verzichtet. Allerdings würde es mich in diesem oligopolistischen Marktumfeld nicht wundern, wenn das Unternehmen auf Dauer auch diese Umsatzströme anzapfen würde.“

Kill-Switch: Microsoft kann Apps löschen

ap us history thesis rubric

fin 515 quiz Microsoft scheint bei der Einführung der neuen Plattform mit Tablets, Metro und dem Windows-Store mit hohem Einsatz zu spielen. Bei näherer Betrachtung jedoch hält man sich mit der Cashcow x86/64 alle Hintertüren offen: Nicht einmal der Kauf von klassischen (Nicht-Metro-)Apps ist derzeit vorgesehen – diese lassen sich im Windows-Store vorerst lediglich bewerben.

Windows on ARM – kastriertes Tablet-Windows mit App-Store-Zwang

http://wlacgallery.org/?kisd=cgd-218-week-1-discussion cgd 218 week 1 discussion

4500 word essay pages

Unternehmen genießen allerdings eine Ausnahmebehandlung. So hat Microsoft bereits deutlich gemacht, dass Firmen einen internen Softwarekatalog einrichten können, um somit vom öffentlichen App-Store abgeschottet zu sein. Die Verteilung der Apps wird hierbei über die etablierten Mechanismen des Windows Software Update Services (WSUS) laufen.

Entwickler müssen Apps einreichen

App-Stores stellen ein Rundum-Sorglos-Versprechen dar und arbeiten daher nach klar definierten, meist strengen Regeln für die Aufnahme von Anwendungen. Apple stand hier wegen mangelnder Transparenz immer wieder in der Kritik. Microsoft verspricht den Entwicklern einen transparenteren Aufnahmeprozess. Nach derzeitigem Stand ist dieser Prozess in zwei Phasen aufgeteilt.
Zunächst empfiehlt Microsoft, dass sich Entwickler vor Beginn eines Projekts mit dem Store vertraut machen und alle technischen und organisatorischen Besonderheiten kennenlernen. Dazu zählen das Listen der Apps im Verzeichnis sowie die Überwachung der Zugriffe und Aktualisierungen. In dieser Phase sollten die Entwickler auch bereits einen Namen für die App registrieren, um beim Einreichen der fertigen Anwendung keine bösen Überraschungen wie bereits vergebene Namen zu erleben.
Sobald die App eingereicht wird, übernimmt Microsoft die Abarbeitung der Prüfungs- und Genehmigungsschritte und hält Entwickler mit Statusmeldungen auf dem Laufenden. Der Zugriff auf die App-Store-Funktionen erfolgt direkt aus dem Entwicklungsumgebung Visual Studio 11.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*