Deutsche Microsoft Rechenzentren statt Office 365 Deutschland Cloud?

Print Friendly, PDF & Email

Kürzlich ist die Nachricht kursiert, dass Microsoft in Deutschland den Aufbau einer eigene Cloud plant. Dafür sollen zwei Rechenzentren gebaut werden. Der erste Gedanke dabei dürfte bei den meisten sein, dass es das ja schon gibt, in Form der Office 365 Deutschland Cloud, die von der Telekom treuhänderisch in deren Rechenzentren betrieben wird.

Bescheidene Erfolge der Deutschland Cloud

Die Deutschland-Cloud scheint sich aber nicht so erfolgreich zu entwickeln wie geplant. Hauptkritikpunkt daran ist, dass die dort angebotenen  Office 365-Dienste weniger Funktionen bieten als die aus den Microsoft-eigenen Rechenzentren, und das bei höheren Preisen.  Man kann das Angebot wohl eher als Ladenhüter denn als Verkaufsschlager bezeichnen.
Der neue Microsoft-Plan sieht Rechenzentren vor, die vom Hersteller selber in Deutschland betrieben werden. Die dort gehosteten Services sollten dann in Sachen Geschwindigkeit der Auslieferung und Funktionen identisch sein mit den bisherigen Rechenzentrumsstandorten. Wir sind mal gespannt, was daraus wird.
Thomas Maier

Thomas Maier

„Produktiver Arbeiten“ – dieses Motiv treibt mich an. Sowohl im SharePoint Umfeld, als auch in Office 365. Ich leite die Office 365 Akademie. Monatlich gibt es dort die neuesten Funktionen und Infos rund um Office 365, sowie nützliche Links, News und die Übersicht über die deutschsprachigen User Groups. Doch die neuen Funktionen, die helfen könnten produktiver zu arbeiten, kommen oft gar nicht bei den Nutzern an. Deshalb bieten wir die "Produktiver Arbeiten mit Office 365"-Videoserie an. Jeden Monat bekommen Sie von uns die neuesten Videos rund um Office 365. Die Videos sind auch nicht nur nach den Apps sortiert, sondern nach den Use Cases der Mitarbeiter.
Thomas Maier
avatar