E-Book: 'Praxis Microsoft Teams und Sicherheit – Tipps für sichereren Einsatz'

Microsoft Teams hat sich in wenigen Jahren zu einer der populärsten Lösungen für die Online-Zusammenarbeit entwickelt. Fachabteilungen benötigen im Prinzip keine Unterstützung durch IT-Experten, um diesen Dienst zu nutzen. Doch wenn der unkoordinierte Einsatz von Teams in Unternehmen um sich greift, dann stellen sich üblichen der Schatten-IT-Nebeneffekte ein. Lesen Sie in unserem E-Book, wie sie Teams produktiver einsetzen und wirksam absichern.

23-07 E-Book DL Teams-Praxis Sicherheit (#49)

Zu den typischen Fehlern beim Teams-Einsatz gehört beispielsweise ineffiziente Lizenzierung, wenn etwa Abteilungen ihre eigenen Microsoft 365-Tenants anlegen. Nicht minder gravierend sind die Folgen eines nachlässigen Security-Managements. Nachdem im Rahmen von Teams-Projekten oft vertrauliche Informationen ausgetauscht und auch in Dokumenten gespeichert werden, droht ein unerwünschter Datenabfluss durch eine unkontrollierte Vergabe von Zugriffsrechten.

Teams-Wildwuchs verhindern, ohne die Benutzer einzuschränken

Wenn Organisationen Teams nicht nur sporadisch für einfache Web-Konferenzen einsetzen, dann tun sie gut daran, ein Gleichgewicht zwischen den Gestaltungsmöglichkeiten der User und einer zentralen Verwaltung zu finden. Ziel ist es, den Wildwuchs zu verhindern ohne das Collaboration-Tool durch ein enges Korsett seines Nutzens zu berauben.

Das vorliegende eBook geht auf all diese Aspekte ein und zeigt auch praktisch, wie man bestimmte Aufgaben mit Hilfe des Teams Admins Center oder mit PowerShell erledigt. In einigen Fällen muss man dazu auch andere Services der Microsoft-Cloud hinzuziehen, zum Beispiel Conditional Access in Azure Active Directory oder Intune für das Endpoint Management.

Laden Sie über das Formular oben unser 44-seitiges E-Book ‚Praxis Microsoft Teams und Sicherheit‘ herunter.