dmmfree japanfemdom.org

Faktencheck: Wie stark wächst die SharePoint Online-Nutzung tatsächlich?

Print Friendly, PDF & Email

SharePointOnlineMicrosoft hat im letzten Quartalsbericht (Q4)  vom Juli neben dem generellen Wachstum bei Office 365 unter anderem eine starke Zunahme der SharePoint-Online-Nutzung herausgestellt. Demnach habe sich gegenüber dem Vorjahresquartal die Zahl verdoppelt, jedoch blieb man weitere nachvollziehbare Informationen dazu schuldig. Was hinter dem SharePoint Online-Aufstieg steckt und wie sich das auf den tatsächlichen Einsatzgrad in den Unternehmen auswirkt, hat Jeffrey Schwartz auf Redmondmag.com analysiert.

Spärliche Angaben zur Office 365-Nutzung

Er stellt zunächst fest, dass die kommerziellen Office 365-Umstätze um 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind. Damit sind sie der Wachstumstreiber des gesamten Office-Geschäftsbereichs, der um 5-Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen konnte. Doch bei den weiteren Detailangaben blieb Microsoft zurückhaltend, weder zur Zahl der kommerziellen Office 365-Abonnemonts noch zu SharePoint Online gab es nähere Informationen. Lediglich die Menge der Office 365-Consumer-Abos wurde mit jetzt 27 Millionen beziffert. Zuletzt nannte Firmenchef Nadella im dritten Quartal eine Zahl von 100 Millionen Office 365-Geschäftsabos.

Haupt-Cloudtreiber Exchange-Migration

Schwartz geht allerdings davon aus, dass ein Großteil der Office 365-Einsätze primär getrieben ist durch die E-Mail-Migration von Exchange Server auf Exchange Online. Das belegen auch diverse Umfragen und Studien wie die von Collab Talk im April.  Hier finden sich auch entscheidende Zahlen zum SharePoint-Einsatz – fokussiert auf den cloud-freundlicheren amerikanischen Markt. Die Erhebung ergab und unter anderem, dass 49 Prozent über SharePoint-Hybrid-Serverlizenzen verfügen, 35 über On-Premise-Lizenzen, und 17 Prozent nutzten SharePoint Online.

Mehre Studien belegen stabilen On-Premise-Anteil

Für den deutschen Markt hat unsere SharePoint-Workflow-Studie 2017 im Frühjahr gezeigt, dass der SharePoint On-Premise-Einsatz gegenüber dem Vorjahr (SharePoint Anwenderstudie 2016) stabil bei 64 Prozent blieb, der Anteil von Hosting und Cloud zusammen hingegen stieg 2017 um vier Prozent auf 21 Prozent.
Wie betreiben Unternehmen ihren SharePoint? Weiterhin rund zwei Drittel als In-House-Server (On-Premise), der Anteil Gehosted/in der Cloud stieg auf 21 Prozent, gemischter Betrieb wird in 14 Prozent der Unternehmen praktiziert.

Schwartz‘ Fazit:

Es überrascht wenig, dass SharePoint Online wächst, aber mangels Zahlen ist es schwierig, Schlüsse daraus zu ziehen, ob die Verdoppelung der Nutzung ein Zeichen für Beschleunigung ist, oder lediglich eines für inkrementelles Wachstum.

DEN BEITRAG KOMMENTIEREN:

avatar
wpDiscuz