dmmfree japanfemdom.org

Jeff Teper ist raus aus dem SharePoint-Business! Nadella beruft ihn zum Head of Corporate Strategy

Print Friendly, PDF & Email

Jeff Teper auf der SharePoint Conference 2012 in Las VegasDiese Personalie wird in der SharePoint-Community Wellen schlagen: Jeff Teper, der “SharePoint-Vater”, wurde laut einem aktuellen Bericht von Bloomberg zum Head of Corporate Strategy berufen und wird dort den Bereich ‘Übernahmen und Geschäftsentwicklung’ (acquisitions and development) verantworten. Laut dem Bericht wurde Tepers Wechsel bereits im vergangenen Monat vollzogen, jedoch erfuhr sein bisheriger Office-Geschäftsbereich laut Microsoft-Sprecher Peter Wootton bisher nichts davon. Teper wird in seiner neuen Position an Chief Financial Officer Amy Hood berichten.

Der neue Microsoft-Chef Satya Nadella ist seit einiger Zeit dabei, das Top-Management umzubauen und holte im März schon Mark Penn als neuen Chief Strategy Officer und Phil Spencer als Xbox-Chef. Scott Guthrie folgte auf Nadellas vorherigen Job und verantwortet darin Cloud und Enterprise Software.

Teper holte Nadella 1992 zu Microsoft

Jeff Teper auf der SharePoint Conference 2014 Eine interessante Anekdote wurde im Zusammenhang mit dem Wechsel des bisherigen SharePoint- und Office 365-Chefs auch noch bekannt: Teper war derjenige, der Nadella 1992 von Sun zu Microsoft holte, um Entwickler zum Umstieg von Sun Solaris auf Windows NT zu überzeugen.

Eine spannende Frage wird nun sein, ob dieser Wechsel Folgen für die weitere Entwicklung von SharePoint und Office 365 haben wird. Aufgrund der Prominenz Tepers und seiner engen Verbindung zu diesem für Microsoft sehr zentralen Produkt stellt sein Weggang zumindest einen symbolisch starken Einschnitt dar. Vieles dürfte jetzt erst mal davon abhängen, wer seine Nachfolge antritt, um weitere Einschätzungen vornehmen zu können.

Teper demonstriert auf der SPC 2014 den neuen Office Graph

Teper

DEN BEITRAG KOMMENTIEREN:

avatar
wpDiscuz