Outlook-Kalender: Alte, unwichtige Termine löschen über Listenansicht

Bei der Suche nach bestimmten Terminen im Outlook-Kalender verliert man schnell den Überblick. Die normale Kalenderansicht bietet keine Möglichkeit, bestimmte Termine zu markieren und alte Einträge schnell zu löschen. Die Lösung ist hier die Outlook Listenansicht, in der alle Einträge übersichtlich anzeigt werden zum Filtern, Sortieren und Bearbeiten .

outlook listenansicht
Mit der Listenansicht zu mehr Übersichtlicht bei Kalendereinträgen.

Öffnen Sie dafür in Outlook in der Menüleiste den Reiter „Ansicht“. Wechseln Sie im Abschnitt „Aktuelle Ansicht“ unter „Ansicht ändern“ zu „Liste“. Nun können Sie die Kalendereinträge bereits nach den Kriterien in den Spaltenköpfen auf- oder absteigend ordnen.

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Spaltenkopf. Über den Kontextmenü-Befehl „Anordnen nach“ erreichen Sie die Kriterien „Kategorien“, „Serie“, „Startdatum“ und „Ort“, darunter erscheint der Befehl „Sortierreihenfolge umkehren“.

Outlook Listenansicht zum Filtern & Selektieren von Feldern

Die Feldauswahl ermöglicht ein selektieren von Kalendereinträgen.

Am wertvollsten ist jedoch die „Feldauswahl“ im Kontextmenü: Stellen Sie dort im Drop-down-Menü zunächst um auf „Alle Kontaktfelder“. Sie öffnen damit eine Liste mit Dutzenden zusätzlichen Sortierkriterien.

Ziehen Sie aus dieser Liste ein Feld per Drag & Drop in die Reihe der Spaltenköpfe. So können Sie beispielsweise über die neue Spalte „Notizen“ gezielt nach Terminen suchen, zu denen Sie sich Notizen gemacht haben, oder über „Kundennr.“ nach kundenspezifischen Einträgen.

outlook kalender listenansicht
Überflüssige Kalendereinträge finden: Über die Feldauswahl in der Listenansicht von Outlook können Sie zusätzlich Sortierkriterien hinzufügen, über die Sie nicht mehr benötigten Einträge schnell aussortieren.

Sobald Sie einen Block nicht mehr benötigter Termineinträge identifiziert haben, können Sie ihn mit den üblichen Windows-Methoden markieren und löschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert