Lesebestätigung in Microsoft Teams für Chatnachrichten

Beim Versenden von E-Mails gibt es die Möglichkeit, für die Übermittlung und das Lesen eine Bestätigung anzufordern. Während die Bestätigung der erfolgten Zustellung sinnvoll ist, erscheint die Rückmeldung über den Zeitpunkt, wann der Empfänger die Nachricht gelesen hat, allein aus Datenschutzgründen als sensibel.

Deshalb ermöglichen die meisten E-Mail-Programme den Administratoren und Benutzern, solche Versand- und Empfangsrückmeldungen zu unterdrücken. Viele Unternehmen machen von dieser Option Gebrauch. Eine vergleichbare Wahlmöglichkeit der Lesebestätigung ist auch in Microsoft Teams verfügbar.

So funktioniert die Lesebestätigung in Microsoft Teams

Microsoft Teams bietet in der Standardeinstellung zwei Statusanzeigen darüber, ob Ihre Chatnachricht beim Empfänger eingegangen ist, und ob diese tatsächlich gelesen wurde:

Die Icons für Eingangs- und Lesebestätigung im Teams-Chat.
  • Wenn die Nachricht eingegangen ist, aber noch nicht gelesen wurde, erscheint hinter dieser ein eingekreister Haken.
  • Wurde die Nachricht auch gelesen, erscheint hinter dieser ein stilisiertes Auge.

Als „gelesen“ werden die Nachrichten erst markiert, wenn das jeweilige Chatfenster geöffnet wird. Benachrichtigungen oder der Aktivitäten-Feed werden dabei nicht berücksichtigt. Aus Sicht des Absenders erleichtert dies natürlich die Übersicht über den Verlauf der Kommunikation.

Wenn Sie in einem Gruppenchat sehen wollen, wer Ihre Nachricht gelesen hat, gehen Sie zur entsprechenden Nachricht und gehen über die drei Punkte auf „Gelesen von“. Hier werden alle Personen mit einer Lesebestätigung in der Liste aufgeführt.

Wo Sie die Lesebestätigungen im Teams-Client ausschalten

Aus genannten Datenschutzgründen bietet Microsoft die Möglichkeit, dass Nutzer individuell die „Gelesen“-Bestätigung ausschalten können. Um die Lesebestätigungen ein oder auszuschalten, müssen Sie die Einstellungen öffnen.

Klicken Sie dazu oben rechts auf die drei Punkte neben Ihrem Profilbild. Klicken Sie dann in den Einstellungen auf den Reiter Datenschutz. Hier finden Sie unter Lesebestätigungen den entsprechenden Schalter. Sobald Sie die Lesebestätigungen deaktivieren, sehen Chatpartner nicht, ob sie Nachrichten gelesen haben. Gleichzeitig ist dabei auch für Sie selbst nicht mehr sichtbar, wer Nachrichten gelesen hat.

Lesebestätigung in Microsoft Teams deaktivieren
In den Einstellungen können Sie unter Datenschutz die Lesebestätigungen verwalten.

Lesebestätigung über Unternehmensrichtlinien steuern

Die meisten Einstellungen, die am Client vorgenommen werden können, lassen sich über die Administration zentral mit eine Richtlinie zentral. Hierbei können Sie entweder globale, organisationsweit geltende Richtlinien oder benutzerdefinierte Richtlinien erstellen und gezielt zuweisen.

Wenn Sie die Lesebestätigung in Microsoft Teams in der gesamten Organisation unterdrücken wollen, dann sollten Sie in der „Global“-Message Policy die Einstellung ändern. Die Beschreibung in der Microsoft Dokumentation ist ausführlich:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert