Mit Account Switching jetzt gleichzeitig in mehrere Microsoft 365-Konten einloggen

Lange mussten die Microsoft 365-Benutzer darauf warten, jetzt bringt Microsoft das Account Switching für Browser-Apps. Bisher musste man sich beim parallelen Arbeiten in mehrerer Microsoft-Konten immer ab- und wieder anmelden, zukünftig sind auch mehrere parallele Logins innerhalb einer Browser-Sitzung möglich.

Die angekündigte Neuigkeit nutzt allen, die mit mehreren Microsoft-Konten arbeiten müssen. Zum einen betrifft es also Admins und Power-User in Microsoft 365-Konten (auf Azure AD-Basis), aber auch den parallelen Einsatz von privaten Microsoft-Konten (Microsoft Account – MSA).

Mehrere Browser oder Browser-Profile bisher als Behelfslösung

Bisher war es nicht möglich, sich innerhalt eines Browsers gleichzeitig in mehrere Microsoft 365-Tenants einzuloggen. Stattdessen musste man sich immer bei einem Konto ab- und beim anderen anmelden. Als Behelf verwendeten viele entweder einen separaten Browser pro Konto, oder lösten das Problem mit mehreren Browser-Profilen.

Die neue Account-Switcher-Erweiterung im Kontomenü rechts oben listet die parallelen Logins.

Sobald das Update ab Anfang April verfügbar ist, können Sie innerhalb einer Browser-Sitzung zwischen mehreren Microsoft-Konten hin und her wechseln, ohne sich ab- und anzumelden. Dafür wird das Konto-Klappmenü rechts oben um den Konto-Wechsler (Account-Switcher) erweitert. Hier finden sich alle offenen Sitzungen. Mit einem Klick gelingt der Wechsel in eine andere Sitzung, dabei lädt sich die aktuelle Seite neu, mit dem Inhalt der betreffenden Sitzung.

Seiten aktualisieren sich automatisch

Microsoft verspricht dabei Datenintegrität. Ist man etwa gleichzeitig in Outlook-Sitzungen von zwei Mandanten eingeloggt, werden immer nur die Inhalte des aktuell aktiven Kontos angezeigt. Öffnet ein Nutzer mehrere Browser-Tabs mit verschiedenen Konten, erfolgt im Hintergrund eine Aktualisierung der Seite mit den Daten des gerade aktiven Tenants, der Benutzer bekommt einen Hinweis angezeigt.

Wenn das Konto gewechselt wurde, bekommen das auch Seiten in anderen Browser-Tabs mit und werden aktualisiert.

Vorerst bleiben einige Apps wie Teams und Yammer noch außen vor

In der ersten Phase werden noch nicht alle Microsoft 365-Apps unterstützt. Vorerst beschränkt sich der Account Switcher auf folgende Apps:

  • Outlook Web Access
  • SharePoint Online
  • OneDrive for Business
  • OneDrive Consumer
  • Microsoft 365 Admin Center
  • Office.com
  • Office Web Apps

Das heißt, dass Planner, Yammer und Teams noch nicht dazugehören. Die neue Funktion wird ab Anfang April ausgerollt, bis Juni soll sie flächendeckend verfügbar sein.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments