dmmfree japanfemdom.org

Native Outlook-App jetzt auch für iPhone und iPad

Print Friendly, PDF & Email

OWA for iPad und iPhone - Outlook für iOS (1)Überraschend veröffentlichte Microsoft gestern Outlook für das iPhone und das iPad. Mit den beiden Apps setzten die Redmonder die Multiplattformstrategie rund um die Office-Plattform fort – mit der wohl wichtigsten und von vielen lange geforderten Anwendung. Die große Schar der iOS-Benutzer muss jetzt nicht mehr auf die zentrale Office-App verzichten.

Anders als der Name OWA for iPhone/iPad suggeriert (OWA = Outlook Web Acces), handelt es sich hierbei übrigens nicht um eine Webanwendung, sondern um eine native iOS-App. Allerdings gibt es eine Einschränkung – sie arbeitet nur mit Office 365 als Backend zusammenarbeitet.

OWA for iPhone/iPad basiert vom Look and Feel her auf der Office 2013-Designlinie und setzt sich somit deutlich vom der Apple-Oberfläche ab. Auch funktional bietet es alle bekannten Hauptfunktionen, die für Outlook typisch sind. Hier ein paar Bilder, die den Unterschied zwischen der großen iPad-Optik (links) und der schmalen iPhone-Darstellung (rechts) zeigen:

OWA for iPad und iPhone - Outlook für iOS (5)OWA for iPad und iPhone - Outlook für iOS (2)

OWA for iPad und iPhone - Outlook für iOS (3)OWA for iPad und iPhone - Outlook für iOS (4)

Weiter Detailinformationen dazu bietet der Office 365 Technology-Blog.

Hier die Download-Links zum App-Store:

b2ae236a3cd6ed0649b2cb295f3999f9?s=80&d=mm&r=g - Native Outlook-App jetzt auch für iPhone und iPad

Wolfgang Miedl

Wolfgang Miedl ist der Gründer von SharePoint360.de. Als Fachautor und Analyst ist er seit über 20 Jahren für große Unternehmen mit Arbeitsplatz- und Collaboration-Themen im Microsoft-Umfeld tätig. Gemeinsam mit Prof. Arno Hitzges von der HDM Stuttgart hat er die vielbeachtete SharePoint Anwenderstudie 2016 herausgebracht.
b2ae236a3cd6ed0649b2cb295f3999f9?s=80&d=mm&r=g - Native Outlook-App jetzt auch für iPhone und iPad

DEN BEITRAG KOMMENTIEREN:

avatar
wpDiscuz