SharePoint Teamwebsite oder Kommunikationswebsite - was ist der Unterschied?

Wenn man in SharePoint eine neue Website erstellen möchte, landet man immer zuerst bei der Auswahl des Websitetyps: Teamwebsite oder Kommunikationswebsite? War der Unterschied früher groß, so gibt es inzwischen viele Überschneidungen. Was genau unterscheidet die beiden Typen, und für welche Zwecke nutzt man was?

Die jeweiligen Einsatzzwecke der beiden Site-Typen lassen sich einfach beschreiben: Kommunikationswebsites (Communication Sites) dienen der Einweg-Kommunikation, wie man sie vom klassischen Intranet her kennt, zum Beispiel für Abteilungen wie HR. Teamwebsites (Teams Sites) wiederum enthalten interaktive Elemente, die man für die gemeinsame Arbeit zum Beispiel in Projekten benötigt.

Diese beiden Layouts stehen in SharePoint zur Verfügung: Mit der Teamwebsite erstellt man Seiten, die der Zusammenarbeit dienen, die Kommunikationswebsite bietet die klassische Basis für Intranet-Seiten.
Seit kurzem kann auch in Teamwebsites die Navigation von Vertikal auf Horizontal umgestellt werden.

Schon beim Anlegen der jeweilige Site-Typen erkennt man auf den ersten Blick die visuellen und technischen Unterschiede.

Allerdings hat Microsoft der Teamwebsite vor kurzem eine neue Navigationsfunktion spendiert. Die typische linke Menüleiste lässt sich nun wie auf Kommunikationsseiten oben platzieren. Die Einstellung dafür erreichen Sie über Einstellungen (Zahnrad), Aussehen ändern, Navigation, Horizontal, und dann Speichern.

So sieht die neue horizontale Navigationsleiste in SharePoint Teamwebsites aus.

Was unterscheidet Kommunikationswebsites von Teamwebsites?

Trotzdem bleiben weiterhin etliche Unterschiede erhalten, die den Einsatz von Kommunikationswebsites rechtfertigen. Folgende besonderen Funktionen machen den Unterschied:

1. Einfachere Administration von Kommunikationswebsites ohne Gruppen

Einer der größten Unterschiede zwischen beiden Layouts liegt in der darunterliegenden Infrastruktur. Beim Anlegen einer Teamwebsite werden nämlich eine Reihe von Diensten aktiviert, die für die Zusammenarbeit benötigt werden. Konkret handelt es sich dabei um eine Microsoft 365-Gruppe, die Funktionen wie einen Kalender, einen E-Mail-Verteiler, einen Planner und Teams-Komponenten mitbringt.

Für kollaborative Szenarien ist das eine optimale Umgebung. Allerdings wirkt die Komplexität bei reinen Intranet-Seiten eher störend, denn damit kommt auch einiges an nicht benötigtem administrativen Overhead hinzu.

2. Einfacheres Berechtigungsmanagement

Da in den Kommunikationswebsites einige Komponenten der Teamwebsites fehlen, fällt auch die Berechtigungsstruktur deutlich einfacher aus.

3. Seiten-Layout über die gesamte Breite

Kommunikationswebsites sind vereinfacht gesagt klassische Websites, somit liegt deren Schwerpunkt auch bei den gestalterischen Möglichkeiten. Das sieht man bei der Auswahl der Basis-Layouts, wo Abschnitte mir voller Breite als zusätzliche Option zur Verfügung stehen.

Sowohl Kommunikationswebsites wie Teamwebsites bieten vielfältige Basis-Layouts an. Allerdings stehen nur bei ersteren die Abschnitte in voller Breite zur Verfügung.

4. Nur eine Kommunikationswebsite kann auch eine Home Site sein

Mit der Home Site hat Microsoft die Möglichkeit geschaffen, eine ausgewählte Intranet-Seite zur (internen) Unternehmens-Homepage zu befördern. Pro Tenant kann nur eine solche Home-Site erstellt werden. Die Umwidmung erfolgt über die Administrationskonsole und einem PowerShell-Befehl und steht nur für Kommunikatationswebsites zur Verfügung.

5. Viva Topics erfordert eine Kommunikationswebsite

Diese Funktion hat eigentlich keine praktische Bedeutung, weil sie automatisch erfolgt: Alle Seiten für Viva Topics werden über eine Vorlage gespeichert, die auf Kommunikationswebsites basiert.

6. Mehrsprachigkeit

Viele Unternehmen stellen die Inhalte im Intranet in mehreren Sprachen bereit. Sowohl Teamwebsites wie Kommunikationwebsites können in verschiedenen Sprachen angeboten werden. Allerding unterstützen nur die Kommunikationswebsites die Funktion, dass Site-weit die Sprache geändert werden kann, zum Beispiel von Deutsch auf Englisch. Die Einstellung dafür finden Sie über Einstellungen (Zahnrad), Websiteinformationen, Alle Websiteinformationen anzeigen, Spracheinstellungen, Übersetzung in mehrere Sprachen aktivieren.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments