dmmfree

“Sharepoint-Todsünden”–und andere nützliche Tipps und Strategien auf dem SharepointForum Stuttgart 2013

Print Friendly

Sharepoint-Todsünden - präsentiert von Prof. Dr. Thorsten Riemke-GurzkiKein langer Konferenzbericht, sondern nur ein paar kurze, aber charakteristische Eindrücke vom Sharepoint Forum Stuttgart, das gestern und heute parallel zur IT & Business-Messe stattfand. Aus dem Pointen-Blickwinkel war das Highlight sicherlich die Aufstellung der “Sharepoint Todsünden” (Bild links) – es handelt sich um eine Auswahl an Kommentaren, die von den rund 50 Teilnehmern abgegeben wurden und die ein zwar nicht repräsentatives, aber authentisches Stimmungsbild über die Wahrnehmung von Sharepoint im Markt wiedergeben.

Frank Wolf von T-Systems erklärt den pragmatischen Einsatz von Social CollaborationZu den inhaltliche Highlights zählte unter anderem der Eröffnungsvortrag von Frank Wolf (T-Systems), der handfeste Tipps zum sinnvollen Einsatz von Social Collaboration gab und dabei erklärte, wie Unternehmen am besten vorgehen, um Enttäuschungen zu vermeiden und gesteckte Ziele erreichen.

Ulrich Heeger von Geze über die Prozesssteuerung mit  SharepointUlrich Heeger von der Geze GmbH schilderte die Einführung eines Workflow-Systems auf der Basis von Sharepoint, das Word- und Excel-Dokumente ersetzt, sich in SAP integriert und die Steuerung zentralen Prozesse an den deutschen, serbischen und chinesischen Standorten auf ein neues Qualitätsniveau hob.

Jürgen Evers von Bayer Material Science stellte ein Sharepoint-Projekt vor, mit dem die Mitarbeiter an allen weltweiten Produktionsstandorten mit einem standardisierten Trainingsprogramm versorgt werden. BMS stellt damit ein Tool für den permanenten Wissensaustausch zur Verfügung, das sowohl über Qualitätsanforderungen in der Produktion informiert, aber auch vermittelt, wie man solche Themen richtig trainiert.

Die Referenten kommentieren die Sharepoint-TodsündenAlles in allem war es eine gelungene Veranstaltung für die wachsende Zielgruppe der an strategischen und praktischen Sharepoint-Themen interessierten. Eine Neuauflage im nächsten Jahr haben die Veranstalter Prof. Dr. Arno Hitzges und Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki bereits angekündigt.

Wolfgang Miedl

Wolfgang Miedl ist der Gründer von SharePoint360.de. Als Fachautor und Analyst ist er seit über 20 Jahren für große Unternehmen mit Arbeitsplatz- und Collaboration-Themen im Microsoft-Umfeld tätig. Gemeinsam mit Prof. Arno Hitzges von der HDM Stuttgart hat er die vielbeachtete SharePoint Anwenderstudie 2016 herausgebracht.
Hans Brender
Hans Brender

great: 550000 Elemente 🙂

Sharepointforum
Sharepointforum

Vielen Dank für Ihren Bericht über unsere ERST-Auflage des SharePointForums. Wie schon angkündigt, wird es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

wpDiscuz