Tipp für SharePoint-Listen: Auf QuickEdit verzichten, um saubere Spaltennamen zu erhalten

Print Friendly, PDF & Email

2017-10-02 10_43_51-StartDas Bearbeiten von SharePoint-Listen ist mit der Funktion QuickEdit anstelle der Datenblattansicht einfacher geworden. Aktiviert man diese Funktion über die entsprechende Schaltfläche im Menüband ‚Liste‘, dann lassen sich Listen ohne Umweg über einen separaten Dialog direkt editieren. Wenn man dann beispielsweise eine weitere Textspalte in einer Tabelle hinzufügen möchte, muss man nur mehr in der Titelleiste auf das Pluszeichen klicken (Bild 2) und einen Namen für die Spalte vergeben, etwa „Anschrift“ (Video-Sprungmarke 00:23). Nachdem man das Editieren beendet, findet man die neu angefügte Spalte.

Nachteil QuickEdit: Kryptische URL-Bezeichner

Tipp für SharePoint-Listen Auf Quickedit verzichten, um saubere Namen zu erzeugenDoch diesen Komfort erkauft man sich mit einem Nachteil. Wirft man über ‚Listeneinstellungen‘ (Menüband ‚Liste‘, rechts) einen detaillierten Blick auf die Spalteneinstellungen, findet man zwar in der Auflistung der vorhandenen Spalten hier auch den korrekten Eintrag der neuen „Anschrift“-Spalte. Klickt man aber darauf und öffnet so die Detailansicht der Spalte, erkennt man oben in der URL-Leiste ein seltsames Suffix – hier „r9i9“ (Bild 2). Hintergrund ist, dass SharePoint neben dem offiziellen Namen einer Spalte auch einen internen Feldnamen vergibt. Und bei Verwendung von QuickEdit hat dieser offenbar keinerlei Bezug zum sichtbaren Spaltennamen. (Video 1:14)

Tipp für SharePoint-Listen Auf Quickedit verzichten, um saubere Namen zu erzeugen_Wann könnte dieses Verhalten problematisch sein? Wenn man beispielsweise von extern auf SharePoint-Daten zugreift oder Daten exportiert, verliert man mit solchen nicht-aussagekräftigen Namen schnell den Überblick.

Alternative: Spaltennamen über Listeneinstellungen erzeugen

Wie es anders geht, zeigt das herkömmliche Verfahren: Wir fügen dazu innerhalb der Listeneinstellungen über den Dialog ‚Spalte erstellen‘ eine neue Spalte hinzu, beispielsweise „Anschrift-2“. (Video 1:20) Wirft man hinterher einen Blick auf deren URL, so findet man dort am Ende tatsächlich den Namen Anschrift. Auch hier werden allerdings Sonderzeichen wie der Bindestrich in unschöne Zusatzzeichen übersetzt. Trotzdem ist diese Bezeichnung hinterher aussagekräftiger. (Video 1:39)

Tipp für SharePoint-Listen Auf Quickedit verzichten, um saubere Namen zu erzeugen__Empfehlung:

Von unserer Seite lautet daher die Empfehlung: Spalten in SharePoint legt man besser nicht mit Quickedit an, sondern geht dazu besser den längeren Weg über ‚Einstellungen, Spalte erstellen‘ oder im Menüband über den Button ‚Spalte erstellen‘ in der Gruppe ‚Ansichten verwalten‘.

Das Video zum Tipp:

Thomas Maier

Thomas Maier

„Produktiver Arbeiten“ – dieses Motiv treibt mich an. Sowohl im SharePoint Umfeld, als auch in Office 365. Ich leite die Office 365 Akademie. Monatlich gibt es dort die neuesten Funktionen und Infos rund um Office 365, sowie nützliche Links, News und die Übersicht über die deutschsprachigen User Groups. Doch die neuen Funktionen, die helfen könnten produktiver zu arbeiten, kommen oft gar nicht bei den Nutzern an. Deshalb bieten wir die "Produktiver Arbeiten mit Office 365"-Videoserie an. Jeden Monat bekommen Sie von uns die neuesten Videos rund um Office 365. Die Videos sind auch nicht nur nach den Apps sortiert, sondern nach den Use Cases der Mitarbeiter.
Thomas Maier
avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Thomas MaierOgün Akbulut Recent comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Ogün Akbulut
Gast
Ogün Akbulut

Hallo Herr Maier, vielen Dank (Ihnen und Ihrem Team) für diesen sehr detailreichen Beitrag.
Sehr Interessant und ich konnte es als Baustein nutzen um dann mit SharePoint Online zu arbeiten

Viele Grüße,
Ogün Akbulut