dmmfree

Wie kompatibel ist Office 365? Alle Unverträglichkeiten mit Windows, MacOS, iOS, Android und Browser

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Office365_LogoMicrosoft und Multiplattform-Unterstützung – das war früher undenkbar. Windows wurde als Client- und Serverbetriebssystem immer bevorzugt bedient, wenn man von ein paar Marktnischen wie Office für den Mac absieht. Doch inzwischen hat sich das Blatt gewendet, die dominierenden Mobilsysteme Android und iOS haben die Machtverhältnisse verschoben und Windows ist dabei nur mehr ein Mitspieler unter mehreren. An dieser Tatsache kommt der ehemalige Monopolist nicht mehr vorbei – zumindest, wenn er noch eine Führungsrolle im Markt spielen möchte.

Das hat man natürlich in Redmond schon früh erkannt, und auch deshalb drückt der Hersteller bei Office 365 so stark auf die Tube. Schließlich verfügt man hier über eine umfassende Web-basierenden Produktivitätsplattform, mit der man wieder auf allen Hochzeiten mittanzen und die komplette Vielfalt aller Geräte und Systeme abdecken kann.

Genau hinschauen, das “Web-Etikett” täuscht

Doch läuft Office 365 mit seinen inzwischen fast unzähligen Services und Anwendungen wirklich überall, wie es das „Web-Etikett“ verspricht? Wie fast zu erwarten war, lautet die Antwort „nein“, oder diplomatischer „es hängt davon ab…“. Infoworld hat dazu eine Übersicht veröffentlicht, die den aktuellen Stand bei Kompatibilität und verfügbaren Anwendungen wiedergibt. Die folgende Tabelle zeigt genau, welche Office 365-Komponente in welcher Systemumgebung läuft, wo spezielle Apps nötig sind, und was nicht funktioniert.

Das Fazit: Office 365 funktioniert wunderbar auch jenseits von Windows, aber dennoch garantiert die Kombination aus Windows und Browser derzeit (noch) den maximalen Nutzwert.

Office 365-Kompatibilität: Welche Komponente mit welchem System

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz