Für Teams-Besprechungen kommt die zusätzliche Rolle des Co-Organisators

Die bereits seit längerem angekündigte Rolle des Co-Organisators für Teams kommt voraussichtlich im Mai. Bislang gibt es für Besprechungen drei Rollen, nämlich Organisator, Moderator und Teilnehmer. Zukünftig kann der Organisator bis zu zehn Co-Organisatoren benennen, die eine Art Vertretung für ihn darstellen.

Die Co-Organisatoren besitzen zwar nicht alle seiner Rechte, sie verfügen jedoch über etliche Möglichkeiten mehr als die Moderatoren. Dazu zählen:

  • Das Anpassen von Besprechungsoptionen
  • Umgehen der Lobby
  • In der Lobby wartenden Personen Zugang gewähren
  • Eine Besprechung sperren
  • Inhalte präsentieren
  • Die Rolle der teilnehmenden Personen ändern (Teilnehmer zu Moderator, Moderator zu Teilnehmer)
  • Beenden der Besprechung für alle Personen
Der Organisator einer Teams-Besprechung kann ab Mai Co-Organisatoren benennen, die einen Teil seiner Aufgaben übernehmen.

Co-Organisatoren müssen aus der Organisation kommen

Folgende Funktionen stehen den Co-Organisatoren jedoch nicht zur Verfügung:

  • Die Anzeige und der Download von Anwesenheitsberichten
  • Die Verwaltung der Aufzeichnung eines Meetings
  • Die Bearbeitung der Einladung zu einer Besprechung
  • Das Löschen oder Ändern der Rolle des Organisators

Eine weitere Einschränkung betrifft die Tenant-Zugehörigkeit: Co-Organisatoren können nur Personen mit internen Konten werden, Gästen kann diese Rolle nicht übertragen werden.

3 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Stefan Uhle
7 Monate her

Was ist mit Gruppenräumen?

Roland Freist
7 Monate her
Reply to  Stefan Uhle

Hallo Herr Uhle,

von Gruppenräumen war in den Ankündigungen bisher nicht die Rede.

Schönen Gruß

Roland Freist

Stefan Uhle
7 Monate her
Reply to  Roland Freist

das ist sehr ärgerlich, es steht leider auch nicht bei den „nicht zur Verfügung“ Dingen 🙂