dmmfree

Ignite 2016: Alle Vortragsvideos und PPTs per Skript automatisch herunterladen

Print Friendly

Microsoft Ignite 2016Die Microsoft-Hausmesse Ignite hat vorletzte Woche 23.000 Teilnehmer angezogen. Obwohl sich das noch neue Format thematisch breit von Produktivität bis Infrastruktur erstreckt, standen Office 365 und SharePoint ganz klar im Mittelpunkt. Eine Überraschung lieferte übrigens hinterher die Social-Media-Auswertungen mit Power-BI (siehe Bild unten). So war rund um die Konferenz das mit Abstand meistgenannte Twitter-Thema nicht etwa – wie es vermutlich Microsoft gefallen hätte – “Office 365”, sondern “SharePoint”, erst dahinter folgte mit Abstand “Office 365” vor “Azure” (unten in BI-Ansicht auf Seite ‘2 von 5’ klicken).

Ignite - gemessen  an Twitter-FeedbackInzwischen steht auch all jenen, die nicht in Atlanta waren, die riesige Informationsfülle der Veranstaltung zur Verfügung. Microsoft hat dazu in der letzten Woche das komplette Archiv mit 718  Sessions freigegeben.

Per Powershell-Skript in einem Rutsch laden

Wer sich allerdings die Klickerei durch die langen Listen ersparen möchte, kann sich nun per Skript alle Sessions komplett herunterladen. Michel de Rooij hat dafür den “Ignite 2016 Slidedeck and Video downloader” in Form eines Powershell-Skripts auf TechNet zur Verfügung gestellt.

PowerShell-SkriptJe nachdem, welchen Aufwand man dabei betreiben möchte, kann man das Skript auch per Parameter auf individuelle Wünsche zuschneiden. Wer beispielsweise Bandbreite sparen und nur die PPTX-Dateien herunterladen will, gibt den Parameter –novideos an.

Powershell-Neulinge müssen dabei aber einige Dinge beachten, um nicht in ärgerliche Fehlermeldungen zu laufen:

  • Per Doppelklick auf die Skriptdatei “Ignite2016Downloader.ps1” startet man den Komplett-Download, die Dateien werden automatisch im Verzeichnis C:\Ignite2016 abgelegt
  • Möchte man die diversen Parameter nutzen, öffnet man zunächst das Powershell-Konsolenfenster (im Startmenü “Powershell” eingeben)
  • Jetzt müssen aber zunächst einmal Skripte über die Administratorrechte erlaubt werden, ansonsten hagelt es Fehlermeldungen. Hierzu ist in der Powershell der Befehl „Set-ExecutionPolicy Unrestricted“ einzugeben, die anschließende Sicherheitsfrage mit “Ja” bestätigen.
  • Danach startet man das Skript beispielsweise wie folgt: “Ignite2016Downloader.ps1 -novideos -keyword sharepoint”. In dieser Variante werden nur Präsentationen mit dem angegebenen Stichwort “SharePoint” heruntergeladen.

Wolfgang Miedl

Wolfgang Miedl ist der Gründer von SharePoint360.de. Als Fachautor und Analyst ist er seit über 20 Jahren für große Unternehmen mit Arbeitsplatz- und Collaboration-Themen im Microsoft-Umfeld tätig. Gemeinsam mit Prof. Arno Hitzges von der HDM Stuttgart hat er die vielbeachtete SharePoint Anwenderstudie 2016 herausgebracht.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Thomas Maier
Thomas Maier

Danke für den Hinweis – das erspart viel Arbeit!

wpDiscuz