Der neue Teams-Client steht kurz vor der Einführung

Microsoft arbeitet seit geraumer Zeit an einer umfassenden Aktualisierung von Teams. Der neue Client verspricht eine modernisierte Oberfläche, bessere Leistung und die Möglichkeit, sich gleichzeitig bei mehreren Organisationen anzumelden und zwischen ihnen zu wechseln. Nun drückt der Hersteller auf das Tempo. Der neue Client befindet sich bereits im Testbetrieb und wird voraussichtlich ab Ende September die alte Version ersetzen.

Microsoft hat den Zeitplan für die Einführung aktualisiert und strebt nun eine schnellere Umstellung an. In einer Nachricht im M365 Admin-Center (Message ID MC617066) heißt es, dass der Fahrplan für die Einführung des neuen Microsoft Teams für Windows überarbeitet wurde.

Ab Ende September soll das neue Teams die alte Version ablösen. Bei Neuinstallationen soll sie der Standard sein. Alle aktiven Implementierungen werden ab diesem Zeitpunkt nach und nach umgestellt.

Zwischen dem klassischen und dem neuen Teams können Sie hin und her wechseln. Um wieder zum klassischen Teams zu wechseln, deaktivieren Sie den Schalter „New Teams“ ganz oben.

Vorschauversion ab Mitte Juli

Ab Mitte Juli erhalten alle Nutzer offiziell die Option, auf zur Vorschauversion des neuen Teams zu wechseln. Die aktualisierte Version soll nahezu die gleichen Funktionen wie die alte Version bieten, eventuelle Lücken sollen rechtzeitig geschlossen werden.

Schon bisher konnte die funktional noch eingeschränkte Vorabversion getestet werden, die Anleitung dazu finden Sie in unserem ersten Übersichtsartikel zu Teams 2.0.

Administratoren können die Verteilung über Gruppenrichtlinien steuern und entscheiden, ob der Schalter für die Vorschauversion angezeigt wird oder ob der alte Client weiterhin standardmäßig verwendet wird.

Weitere Informationen zum geplanten Rollout finden Sie hier. Tipps zur Verwendung der neuen Version von Teams finden sich auf den Informationsseiten von Microsoft.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments