dmmfree

Ovum-Studie „Decision Matrix ECM“: “Sharepoint wird binnen 24 Monaten in den Markt der Großen Drei eindringen”

Print Friendly

Ovum Decision Matrix ECM-AnbieterVom Analystenhaus Ovum aus London kommt eine neue Studie über den Markt für Enterprise Content Management (ECM). Die Ovum Descision Matrix soll eine Entscheidungshilfe bieten bei der Wahl der richtigen Content-Plattform. Gegen die Marktführer ECM, IBM und Opentext muss sich Microsofts Sharepoint noch als Follower im hinteren Feld einreihen, doch die Experten prognostizieren eine wachsende Marktbedeutung in den nächsten Jahren.

Ovum legt Eingangs die Kriterien für die Aufnahme in die ECM-Studie dar. Zunächst wird dabei eine Plattform vorausgesetzt, die sich über eine einheitliche Oberfläche durchgängig verwalten lässt. Dann muss der Anbieter Funktionen in acht Schlüsseltechnologien vorweisen, und schließlich kommt es auch auf eine internationale “Brand Awareness” über verschiedene Branchen hinweg an. So schafften es neun Anbieter ins Feld, das sich aufteilt in die Marktführer EMC, IBM und OpenText, die Herausforderer Autonomy und Oracle sowie die Follower Alfresco und Microsoft.

Sharepoint noch keine vollwertige ECM-Plattform

Die Rolle von Sharepoint als ECM-Plattform beschreiben die Analysten wie folgt:

“Viele Untersuchungen bescheinigen Sharepoint eine starke Wahrnehmung als ECM-System, wobei das vor allem auf das Marketing der Microsoft-Partner zurückzuführen ist. In der Realität verfügt Sharepoint zwar tatsächlich über viele CMS-Funktionen, doch nach wie vor ist der Server hauptsächlich eine Plattform für die horizontale Zusammenarbeit zum Speichern und Austauschen von Informationen, mit gewissen Funktionen für das Records Management.

Sharepoint als ECM-Lösung im klassischen Sinn zu bezeichnen wäre ebenso falsch wie ihn eine Business Intelligence Lösung zu nennen. Sharepoint kann viele Funktionen aus beiden Bereichen bedienen, aber er erfordert dabei stets einen signifikanten Service-Anteil und eine Integration mit externen Produkten, damit er als High-End-Lösung für spezielle ECM-Anforderungen eingesetzt werden kann.

Umsatz suggeriert große ECM-Marktbedeutung

Microsofts hat Sharepoint dank seiner  Lizenzierungspraktiken bereits zum Marktführer gemacht. Die Bezeichnung ECM-Marktführer ist jedoch nicht ganz zutreffend,  weil Sharepoint-Implementierungen nicht gleichzeitig auch als ECM-Projekte eingestuft werden können.”

Ovum rechnet damit, dass sowohl Alfresco als auch Sharepoint in den nächsten 24 Monaten in signifikantem Umfang in die Domänen der “Big Three” (EMC, IBM und OpenText) eindringen werden. Im Markt der kleinen und mittleren Unternehmen trauen die Analysten beiden Herstellern sogar eine dominierende Rolle bei ECM-Projekten zu.

Die Studie steht unter anderem auf der EMC-Website zum kostenlosen Download zur Verfügung (Anmeldung erforderlich).

p

Wolfgang Miedl

Wolfgang Miedl ist der Gründer von SharePoint360.de. Als Fachautor und Analyst ist er seit über 20 Jahren für große Unternehmen mit Arbeitsplatz- und Collaboration-Themen im Microsoft-Umfeld tätig. Gemeinsam mit Prof. Arno Hitzges von der HDM Stuttgart hat er die vielbeachtete SharePoint Anwenderstudie 2016 herausgebracht.