SharePoint Hub Sites als neue Homepage: Macht Microsoft Drittanbieter-Intranet-Lösungen überflüssig?

Print Friendly, PDF & Email

SharePoint Hub SitesMit der Einführung der Communication Sites und zuletzt der Hub Sites hat Microsoft die Intranet-Fähigkeiten von SharePoint umfassend erweitert. Für viele Anwender stellt sich jetzt die Frage, ob die Standardfunktionen von Office 365/SharePoint Online schon für ein Intranet ausreichen, oder ob weiterhin vorgefertigte oder individuell entwickelte Erweiterungen notwendig sind.

Was Hub Sites alles können und wo deren Grenzen liegen, hat Clearbox Consulting in einem aktuellen Artikel zusammengefasst. Der Firma, von der die große Intranet-in-a-box-Marktstudie stammt, hat dazu fünf Intranet-Anbieter um ihre Einschätzung gefragt.

Die Grundbausteine für moderne Intranets

Vom Grundkonzept her hat Microsoft jedenfalls schon vieles richtig gemacht. Aus einem Zusammenspiel von Communication Sites und Hub Sites lassen sich nämlich bereits einfache, „handgestrickte“ Intranet-Szenarien aufbauen. Dabei stellen die Communication Sites neue Möglichkeiten des Publizierens von Artikeln bereit, und das in einer einfach zu bedienenden Oberfläche im Modern Design. Über die neuen Hub Sites wiederum laufen die Inhalte von dutzenden Communication Sites und Team Sites zusammen, so dass sich damit beispielsweise für News-orientierte Intranet-Homepages einrichten lassen.

I. Das sind die Vorteile von SharePoint Hub Sites

Die von Clearbox befragten Anbieter begrüßen den modernen Ansatz und kündigen alle an, dass sie Hub Sites in ihre Produkte integrieren werden. Welche Vorteile die Experten von den Hub Sites erwarten, ist folgenden ausgewählten Zitaten zu entnehmen:

„Hub Sites ermöglichen ein modernisiertes Publizieren von Team-basierender Kommunikation. Für kleine Unternehmen bis 250 Mitarbeitern kann das als Intranet ausreichen, und genau das dürfte die Zielsetzung von Microsoft sein.“

Will Hardy, Habanero Consulting

Hub Sites werden sich als Grundbaustein für moderne Intranets etablieren. Damit lassen sich nicht alle Bedürfnisse adressieren, aber der Aufbau von Sites verbessert sich damit. Einsatzszenarien können zum Beispiel Abteilungs-Hub-Sites sein, in denen News und Aktivitäten zusammenlaufen.“

Sareen Madupu, Acuvate

„Das Konzept der Hub Sites ist gut, weil sie Office 365 Gruppen, Teams und SharePoint besser integrieren. Damit wird die Idee von Office 365 als gemeinsamer Plattform für den Digitalen Arbeitsplatz unterstützt.“

Darrell Trimble, CEO, SP Marketplace

II. Einschränkungen und Defizite von Hub Sites

Wir rechnen nicht damit, dass mittlere und große Unternehmen Hub Sites in ihren Intranets verwenden werden. Dazu bestehen einfach zu viele Lücken, etwa bei den Kommunikations-Steuerelementen, dem Targeting, der Personalisierung und einer flexiblen User-Experience.“

Will Hardy, Habanero Consulting

„Hub Sites eignen sich kaum dafür, die gesamte Organisation zusammenzubringen. Als Intranet-Homepage bieten sie auch keine echte Personalisierung, so dass die einzelnen Mitarbeiter mit Informationen überflutet werden und insgesamt die Relevanz der Informationen leidet. Auch an der Usability der Navigation hapert es, und das Wechseln auf anderen Sites ist schwierig.“

Peter Gøtterup, ProActive

Jede Hub Site benötigt im Hintergrund eine separate SharePoint Websitesammlung, so dass sich das Einrichten und Verwalten aufwändig gestaltet. Zwar ist die Modern UI schick, aber die Inhalte müssen auf Seitenebene verwaltet werden, es ist kein echtes Content-Management über Listen und Dokumentenbibliotheken möglich.“

„Microsoft wird das alles noch optimieren, aber vorerst ist mit enttäuschten Kunden zu rechnen.“

Darrell Trimble, SP Marketplace

„In Sachen Gruppenverwaltung und Rechtevergabe gibt es noch viel zu tun, speziell bei Seiten unterhalb der Hub Site. Auch die Modern UI ist ein Nachteil, weil sie viel weniger Funktionalität bietet als die klassische SharePoint-Oberfläche.

Sareen Madupu, Acuvate

„Die globale Navigation von Hub Sites führt zwar Websitesammlungen zusammen, aber die Umsetzung geschieht auf eine flache und eingeschränkte Art. Bei der Anpassung der Oberfläche fehlen granulare Optionen, was die Verantwortlichen für Kommunikation kaum zufrieden stellen wird.“

Mike Rogers, EasySharePoint

Weitere Informationen und Kommentare dazu, welche Auswirkung Hub Sites auf die Intrante-in-a-box-Produkte haben, sind im Originalartikel von Clearbox zu finden.

[crp]
avatar