Tipp: Eigenen Hintergrund für Teams-Video-Anrufe erstellen

Print Friendly, PDF & Email

Das heimische Büro bietet nicht immer den perfekten Hintergrund für Videokonferenzen. Microsoft Teams ermöglicht deshalb schon seit längerem das Weichzeichnen der Umgebung. Seit Kurzem lassen sich auch Bilder als Hintergrund einsetzen. Als Standard stehen hier aber nur von Microsoft vorgegebene Bilder zur Verfügung. Doch Sie können Ihr virtuelles Büro auch mit eigenen Fotos aufpeppen. Folgen Sie dazu dieser Anleitung:

  1. Die Bilder für Teams-Hintergründe werden in einem speziellen Ordner in den persönlichen Benutzerdaten abgelegt. Gehen Sie dazu im Windows-Explorer zunächst über Lokaler Datenträger (C:) in den Ordner Benutzer (eventuell auch Users), und hier in den Ordner mit ihrem Kontonamen.
  2. In C:\Benutzer\Ihr Name öffnen Sie AppData. Sofern dieser Ordner nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den Reiter Ansicht und setzten Sie einen Haken im Kästchen Ausgeblendete Elemente, so dass versteckte Systemdateien und -Ordner angezeigt werden.
  3. Wechseln Sie nun in den Unterordner \AppData\Roaming\Microsoft\Teams\Backgrounds. Alternativ können Sie auch einfach den folgenden Pfad hier kopieren und in Ihre Explorer-Adresszeile einfügen, um schneller in den betreffenden Ordner zu gelangen:
    C:\Users\%USERNAME%\AppData\Roaming\Microsoft\Teams\Backgrounds
  4. Kopieren Sie nun Ihre gewünschten Bilder in den Ordner Uploads.
    Achtung:
    Die Bilder werden spiegelverkehrt angezeigt. Sie sollten also gegebenenfalls Ihre Bilder in einer Bildbearbeitung horizontal spiegeln. Diese Funktion bietet beispielsweise die Windows 10-Fotoanzeige unter Bearbeiten und Erstellen.
    Größe und Format: Die Standardgröße beträgt 1920×1080 Pixel, bei Bedarf zoomt Teams auf Fenstergröße.  Als Formate werden PNG, JPG und GIG akzeptiert.
  5. Beim nächsten Videoanruf öffnen Sie nun in Teams über das „…“-Menü die Einstellung Hintergrundeffekte anzeigen und wählen dort eines der Bilder aus.
avatar