Microsoft startet kostenlose ‘Freemium’-Version von Teams

Microsoft Teams als kostenlose Freemium-VersionUm die Ausbreitung von Teams weiter anzukurbeln, hat Microsoft gestern den Start einer kostenlosen Version des Business-Chat-Dienstes bekanntgeben. Gerüchte darüber kursierten bereits im Februar. Dieser Schritt dürfte auch als Kampfansage an den Marktführer Slack gelten, der diese Softwarekategorie populär gemacht und in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Erfolgsgeschichte hingelegt hat.

Für die kostenlose Anmeldung muss nur ein kleines Formular ausgefüllt werden, schon kann man loslegen. Falls man dafür ein nicht-kommerzielles Outlook.com-Konto benutzt, findet übrigens keinerlei Integration mit diesem Konto statt, da Teams eine Office 365-Komponente ist.

Folgende Funktionen bietet die kostenlos-Variante:

  • Bis zu 300 Teilnehmer
  • Integrierte Audio- und Video-Anrufe für Einzelbenutzer, Gruppen und Team-Meetings
  • 10 GB Team-Speicher plus 2 GB persönlicher Speicher je Mitglied
  • Echtzeit-Zusammenarbeit mit den Online-Apps Word, Excel, PowerPoint und OneNote
  • Integration mit externen Apps über Konnektoren

Was fehlt in der Gratis-Version?

Nicht enthalten sind unter anderem Meeting-Planer, Meeting-Aufzeichnungen mit Stream, Telefonanrufe und Audio-Konferenzen, Multi-Faktor-Authentifizierung, Admin-Tools zur Benutzer- und App-Verwaltung, durchsuchbare Handschrifttranskripte und noch einige andere Kleinigkeiten. Für die meisten Einsatzzwecke außerhalb größerer Organisationen dürfen die gebotenen Funktionen aber völlig ausreichen.

guest
1 Comment
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] viel Funktionalität steckt in dem kostenlosen Angebot (mehr Infos siehe hier oder auch hier). So lässt sich Teams künftig auch zur Organisation eines Vereins, einer Initiative oder des […]